Was muss ich beim Ändern des PTRs für den Mailverkehr beachten?

~ 0 min
15.01.2020

Wird eine E-Mail versendet, prüft der empfangende Mailserver die IP-Adresse, welche sich zu ihm verbunden hat. Alle anderen Daten könnten unter Umständen manipuliert sein.

Meldet sich der sendende Mailserver als Host mail.ihredomain.de und sendet über den Namen beispiel@ihredomain.de, muss das nicht unbedingt der Wahrheit entsprechen.

Daher prüft der Mailserver via Reverse DNS auf den PTR-Eintrag der Sender IP-Adresse. Stimmt die IP-Adresse mit dem Hostnamen überein, nimmt der Mailserver die E-Mail (sofern andere Regeln ebenfalls bestanden wurden) entgegen.

Andernfalls wird die E-Mail verworfen und Sie erhalten voraussichtlich eine Fehlermeldung, dass Helo und Hostname nicht übereinstimmen.

Sollten Sie eine solche Fehlermeldung erhalten, können Sie den PTR Eintrag im Kundenbereich durch uns anpassen lassen. Klicken Sie dazu im Kundenbereich auf Konfiguration und anschließend unter dem entsprechenden Vertrag bzw. die IP-Adresse auf den Link [ändern] in der Zeile Reverse DNS. Geben Sie im Textfeld den gewünschten Hostnamen ein, auf dem die IP-Adresse sich via Reverse-DNS auflösen soll.

Durchschnittliche Bewertung 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich